Reise und Camping Essen

Spontan habe ich, an meinem freien Tag, die Messe in Essen besucht. Es war beeindruckend. Zwar ist das Gelände in einer Umweltzone, aber wo kein Kläger, da kein Knöllchen. Der Parkplatz und damit die Stelle an der es teuer werden kann, befinden sich direkt auf dem Messegelände mit einem angebundenen Bustransfer. Keine Politessen, kein Ordnungsamt, kein Knöllchen. Ich habe sehr viele Eindrücke gesammelt, Ideen aufgeschnappt und mir für die geplante Tour durch Bayern einiges an Lesestoff mitgenommen. Informationen für den Umbau meines 2,5 L TDi Cat Motors auf eine grüne Plakette hab ich auch bekommen. Die Firma KLS bietet diesen Umbau an für, so der Berater, knappe 3.500-4.000 €. In diesem Moment verwarf ich alle Pläne für den geplanten Umbau, lächelte den Berater freundlich an und erwiderte, dass ich für den sicherlich im Preis enthaltenen Kleinwagen keinen Bedarf hätte.

Ich sammelte noch einige Kilo an Katalogen und Prospekte ein, gönnte mir im Mittelgang eni sehr leckeres Fischbrötchen und ein noch besseres dunkles Bier. Schaute mir einen Film über Afrika an, der mich wieder in meine alten Träume versetzte. Denn Afrika ist noch so ein ToDo was auf meiner Liste der zu erledigenden Dinge weit oben steht. Vor einigen Jahren plante ich mit meinem Bruder an der Diesel and Dust Challange bzw Rally Dresden-Dakar-Banjul teil zu nehmen. 2 Männer, ein Auto und ca 7.500 Km. Eines der letzten großen (bezahlbaren) Abenteuer.  Der Film brachte mich wieder in diese Träume und innerlich schob ich andere Dinge die auf der ToDo Liste stehen weiter nach hinten. Also Haus bauen, Baum pflanzen ect. Kinder habe ich ja bereits genug.

Ich hatte mein Smartphone dabei und hab ganz bestimmt 1000 Bilder gemacht, leider finde ich die nicht mehr, so dass es hier bei einem einfachen Textbeitrag bleibt.

Das könnte dich auch interessieren …