Ich kauf mir ein Wohnmobil

Jede Investition muss genau überlegt sein. So habe ich mir das auch gedacht und mir sehr lange einen Kopf darüber gemacht, wem ich mein hart erarbeitetes Geld gebe. Es waren immer wieder einige tolle Fahrzeuge dabei und (ich schreibe mit einem Versatz von etwa 3 Monaten) im Nachhinein war immer wieder der Gedanke zu spüren, war es die richtige Entscheidung. Andere Modele haten andere Vorzüge, doch bei keinem habe ich ein so gutes Gefühl gehabt.

Ja, war es. Bei Mobile.de fand ich ein Wohnmobil, das mir auf Anhieb gefiel. Ein Weinsberg Meteor 550 RS. Baujahr 1997 Erstzulassung 01/1998. 2 Besitzer etwa 150.000 auf dem Tacho. Zugmaschine Fiat Ducato 230 mit einem 2,5 TDi Motor 116 PS und roter Umweltplakette. TÜV noch bis 07/2014.

Aufbau. Es gibt ein WC mit Dusche. 2 Schlafplätze im Alkoven und 2 weitere, wenn die Rundsitzgruppe umgebaut wird. Jede Menge Stauraum, 3 Flammenherd, Spüle, Kühlschrank und zwei 80Ah Aufbaubatterien. Mit dazu gibt es Campingmöbel, Eine Markise mit defektem Antrieb und passendem Ersatzteil. SAT-Schüssel und ein gutes TV Gerät. Geschirr, Töpfe, Besteck jede Menge Kleinkram.
Innen und außen sehr gepflegt im Gegensatz zu anderen Autos die ich mir angesehen habe, kein unangenehmer Geruch, keine abgewetzten Bezüge oder ausgeleierte Matratzen. ALKO Fahrgestell, Hinterachse vor 2 Jahren neu gemacht und fast neue Räder. Servo, Tempomat (Nachgerüstet). Tank randvoll.
Nach einigem hin und her einigten wir uns und das Auto war meins.

Blick von von oben.

Blick von von oben.

Der Preis war fair. Bevor ich zugeschlagen habe, suchte ich im internet noch mal nach dem Model. Allerdings fand ich lediglich, in verschiedenen Onlineplattformen, mein zukünftiges Auto. Angefangen mit 14.800 bekam ich den zuschlag dann mit 12.500.

Ich besorgte mir Überführungskennzeichen und holte das Auto nach Hause.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar