Das ist doch Scheisse

heute behandeln wir ein Kackthema

Als ich mein Wohnmobil gekauft habe, war es mir sehr wichtig, diverse Gebrauchsgegenstände zu tauschen. Dazu gehörte natürlich auch der Toilettensitz meiner Thetford Campingtoilette. Den Tank  tauschte ich nicht.

Heute, knapp 7 Jahre nach dem ich mein Auto gekauft habe, bemerke ich im Bad immer wieder ein üblen Geruch und hin und wieder war der Boden im Bad, der zugleich als Duschtasse fungierte, auch richtig feucht, sogar nass. Beim Entnehmen der Kassette ist mir erst gar nicht wirklich aufgefallen, dass ich eine tropfende Spur hinter mir herzog. Erst als ich den C-200 Tank der Thetford Toilette durch das Treppenhaus zu meiner Wohnung tragen musste, sah ich, dass sie tropfte.

Der Tank ist hin

Naja also schaute ich in Foren nach und erfuhr, dass die Dichtung zwischen Tank und Toilette nach 22 Jahren mal gerne den hart, porös und undicht wurde. In den Foren bekam ich die Info, dass die C-200 Kassetten in 2 verschiedenen Versionen gebaut wurden, bis 14.06.2000 und halt danach. Ich hatte natürlich die bis 14.06.2000 mit der Produktnummer

Genauso schnell stellte ich fest, dass es nicht ausreichte, nur diese Dichtung zu wechseln. Beim anschließenden Wassertest tropfte es dann aus einer anderen Öffnung.

Ich hatte Offengestanden keine Lust nun alle Dichtung nach dem „könnte daran liegen“ Prinzip zu wechseln und kaufte mir, auch bei Amazon, ein so genanntes „Fresh-up-Set“ mit C-200 Tank und neuer frischer Klobrille. Cool war, dass der Tank nun auf Rädern daher kam.

Alles neu machen und gut ist

Der Austausch gestaltete sich denkbar einfach, alte C-200 Kassette raus, neue rein. Auch der Toilettensitz war fix getauscht. Mit der nächsten Tour konnte ich zufrieden feststellen, kein Geruch und alles ist trocken.

Juhu

Das könnte dich auch interessieren …